Grenzüberschreitende Steuerberatung

Doppelbesteuerungsabkommen DE – AT

Unsere Expertise ist Ihr Vorteil: Wir sind spezialisiert auf grenzüberschreitende Sachverhalte zwischen Deutschland und Österreich, kennen das deutsche Einkommenssteuer-Gesetz und die Rechtslage und wissen um die ideale Zuordnung von Einkünften (Geschäftsführer-Bezüge, Vorstandsvergütungen, etc.).

Doppelbesteuerungsabkommmen

Unser Leistungskatalog:

  • Spezialisierung auf die Märkte Österreich und Deutschland
  • Ausarbeitung von Abgrenzungsfragen Deutschland – Österreich
  • Klärung von Rechtsfragen und Rechtslage bei Zuordnung von Einkunftsarten (Dividenden, Gewinne, Geschäftsführer-Gehalt…)
  • Netzwerk von Steuerberatern und Spezialisten im Bereich des Zivil-, Unternehmens-, Steuer- und Sozialversicherungsrechts
  • Beratung bezüglich Betriebsstätten in Österreich
  • Übernahme von sämtlichen steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Angelegenheiten in Österreich 

Grenzüberschreitende Steuerberatung

Kanzlei StB. Mag. Markus Geisler, MBA MSc

Weitere Themen

Sparschwein als Symbol für Energiekostenzuschuss 2024 für NPOs.

Energiekostenzuschuss 2024 für NPOs – Antragsguide

Non-Profit-Organisationen und gesetzlich anerkannte Religionsgemeinschaften stehen vor einer wichtigen Deadline: Sie haben bis zum 30. Juni 2024 Zeit, sich für die erste Phase des Energiekostenzuschusses (NPO-EKZ) zu bewerben. Dieser finanzielle Zuschuss dient dazu, einen Teil der gestiegenen Energiekosten, die durch den Preisanstieg entstanden sind, abzudecken.

Weiterlesen »
Glückliche Familie mit zwei Kindern auf den Schultern der Eltern, darüber eine steigende Gewinnkurve, ein Sparschwein und gestapelte Münzen

Kinderbetreuungszuschüsse 2024: Steuerliche Vorteile

Die steuerliche Förderung der Kinderbetreuung ist verstärkt worden, um ein attraktiveres Arbeitsumfeld zu schaffen. Diese Maßnahme gilt als bedeutender Vorteil im Wettbewerb um fachkundige Arbeitnehmer.

Eine steuerfreie Unterstützung setzt voraus, dass diese allen Arbeitskräften oder spezifischen Gruppen (wie alleinerziehenden Angestellten) zur Verfügung gestellt wird. Zwei Modelle sind hierfür möglich: finanzielle Zuschüsse für die Kinderbetreuung oder die Bereitstellung einer betriebseigenen, kostenfreien oder verbilligten Kinderbetreuungseinrichtung (zum Beispiel ein Betriebskindergarten).

Weiterlesen »
Ehrenamtliche mittleren Alters lächelt optimistisch vor städtischem Hintergrund

2024 Steuerfrei: Freiwilligenpauschale für Ehrenamt

Seit Beginn des Jahres 2024 ist es für gemeinnützige Organisationen möglich, ihren ehrenamtlich Tätigen eine einkommensteuerfreie Pauschale zu zahlen.

Steuerfreie Zahlungen gelten für Vereine und andere Organisationen, die gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Ziele unterstützen. Die Arbeit muss auf ehrenamtlicher und freiwilliger Basis stattfinden, außerhalb eines festen Dienstverhältnisses.

Weiterlesen »
Junge Frau konzentriert arbeitend im Homeoffice mit Computer

Homeoffice-Steuerabzug 2023: Ihr Leitfaden

Für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gehört Homeoffice zum zumindest teilweisen Alltag. Die Kosten dafür können sie als Homeoffice-Pauschale absetzen. Aber nur, wenn der Arbeitgeber die Tage meldet. Das Homeoffice (HO)-Pauschale war ursprünglich bis 2023 vorgesehen, nun wurde es aber ins Dauerrecht übernommen. Es können maximal 3,00 Euro für maximal 100 Tage – in Summe somit maximal 300 Euro pro Jahr – steuerfrei ausbezahlt werden. Wer ins Steuerformular für 2023 schaut, wird feststellen, dass man das HO-Pauschale nirgendwo eintragen kann.

Weiterlesen »
Haufen von Euro-Münzen verschiedener Nennwerte auf Euro-Banknoten

Nicht deklarierte Zinserträge aus dem Ausland

Das Bundesfinanzgericht hat im September 2023 ein striktes Urteil über nicht deklarierte Zinserträge aus einem Schweizer Konto gefällt. Die Entscheidung betonte, dass die Verjährungsfrist für die Steuerhinterziehung bei zehn Jahren liegt.

Weiterlesen »

Teile oder schicke dir diese Seite:

Teile oder schicke dir diese Seite: